Announcement

Collapse
No announcement yet.

Postfix Setup doesnt work correctly Need help

Collapse
X
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Postfix Setup doesnt work correctly Need help

    Meine Emails werden zwar verschickt, das Problem ist, wenn fetchmail sie abruft, kommen sie nicht beim Empfänger an:

    This message was created automatically by mail delivery software.

    A message that you sent could not be delivered to one or more of
    its recipients. The following addresses failed:

    <andreas.muenten@localhost>

    format of recipient address is invalid


    Hab jetzt Cyrus2.1 verwendet

  • #2
    format of recipient address is invalid
    Error message self explaining

    Try <hostname>.tld

    Have you tried with telnet command yet?

    Comment


    • #3
      I can send emails to the world, thats not the problem. but recieving via fetchmail is the problem.
      telnet works

      Comment


      • #4
        Du musst eingehende Mails entweder per Forwarding auf den lokalen Account verweisen oder, falls eine statische Anbindung des Servers möglich ist (Rootie, Standleitung) per Domainname direkt.
        Der MX Eintrag zu deiner Domain muss dann entsprechend gesetzt sein. Ich gehe von aus es sollen lokale Mailadressen mit einem externen Konto verbunden werden.
        Nehmen wir gmx als Beispiel. Die eingehende Mail testermann@gmx.de soll an Bruno.Testermann@localdomain.tld weitergeleitet werden.
        Um das zu realisieren muss in einer Datenbank festgelegt werden das Bruno.Testermann@localdomain.tld auch die Mails von testermann@gmx.de erhält.
        Klingt kompliziert, ist es aber nicht.

        Comment


        • #5
          Wir haben hier 100+ Benutzer
          Benutzername ist immer: vorname.nachname, Emailadresse ist immer vorname.nachname@domain.de

          Mit dem alten Mailserver ging das ohne Probleme nur hier leitet er nicht richtig weiter. Gut, muss ich halt in kleinsarbeit alle händisch umleiten...aber richtig ist es doch nicht wenn es vorher auch anders ging oder?

          Oder reicht es, die Benutzernamen auch: vorname.nachname@domain.de zu nehmen?

          Comment


          • #6
            it would be awfull if someone could help me till monday. The server is already working but our users cant recieve emails

            Comment


            • #7
              Poste mal deine Config von Postfix und Fetchmail
              Post config from fetchmail and postfix, may I can help you then.
              Last edited by sledge0303; 04-01-2007, 04:01 PM.

              Comment


              • #8
                Hier die Logfiles:

                main.cf
                Code:
                smtpd_banner = $myhostname ESMTP $mail_name (Ubuntu)
                biff = no
                append_dot_mydomain = no
                #delay_warning_time = 4h
                smtpd_tls_cert_file=/etc/ssl/certs/ssl-cert-snakeoil.pem
                smtpd_tls_key_file=/etc/ssl/private/ssl-cert-snakeoil.key
                smtpd_use_tls=yes
                smtpd_tls_session_cache_database = btree:${queue_directory}/smtpd_scache
                smtp_tls_session_cache_database = btree:${queue_directory}/smtp_scache
                
                myhostname = mydomain.de
                mydomain = mydomain.de
                alias_maps = hash:/etc/aliases
                alias_database = hash:/etc/aliases
                myorigin = /etc/mailname
                mydestination = $myhostname,localhost.$mydomain
                relayhost = smtp.1und1.com
                mynetworks = 127.0.0.0/8, 192.1.1.0/24, 192.168.160/24
                mailbox_size_limit = 0
                recipient_delimiter = +
                inet_interfaces = all
                mailbox_transport = lmtp:unix:/var/run/cyrus/socket/lmtp
                
                smtp_sasl_auth_enable = yes
                smtp_sasl_security_options = noanonymous
                smtp_sasl_password_maps = hash:/etc/postfix/sasl_passwd
                
                virtual_alias_domains = mysql:/etc/postfix/ox_domains.cf
                virtual_alias_maps = mysql:/etc/postfix/ox_user_aliases.cf, mysql:/etc/postfix/ox_aliases.cf
                smtpd_sender_restrictions = check_sender_access mysql:/etc/postfix/ox_externaldomaincheck.cf
                smtpd_restriction_classes = local_only
                local_only = check_recipient_access mysql:/etc/postfix/ox_domains.cf, reject
                smtpd_recipient_restrictions = check_sender_access mysql:/etc/postfix/ox_senderrestrictions.cf, permit_sasl_authenticated, permit_mynetworks, reject_unauth_destination
                master.cf
                Code:
                #
                # Postfix master process configuration file.  For details on the format
                # of the file, see the master(5) manual page (command: "man 5 master").
                #
                # ==========================================================================
                # service type  private unpriv  chroot  wakeup  maxproc command + args
                #               (yes)   (yes)   (yes)   (never) (100)
                # ==========================================================================
                smtp      inet  n       -       -       -       -       smtpd
                #submission inet n       -       -       -       -       smtpd
                #  -o smtpd_enforce_tls=yes
                #  -o smtpd_sasl_auth_enable=yes
                #  -o smtpd_client_restrictions=permit_sasl_authenticated,reject
                #smtps     inet  n       -       -       -       -       smtpd
                #  -o smtpd_tls_wrappermode=yes
                #  -o smtpd_sasl_auth_enable=yes
                #  -o smtpd_client_restrictions=permit_sasl_authenticated,reject
                #628      inet  n       -       -       -       -       qmqpd
                pickup    fifo  n       -       -       60      1       pickup
                cleanup   unix  n       -       -       -       0       cleanup
                qmgr      fifo  n       -       n       300     1       qmgr
                #qmgr     fifo  n       -       -       300     1       oqmgr
                tlsmgr    unix  -       -       -       1000?   1       tlsmgr
                rewrite   unix  -       -       -       -       -       trivial-rewrite
                bounce    unix  -       -       -       -       0       bounce
                defer     unix  -       -       -       -       0       bounce
                trace     unix  -       -       -       -       0       bounce
                verify    unix  -       -       -       -       1       verify
                flush     unix  n       -       -       1000?   0       flush
                proxymap  unix  -       -       n       -       -       proxymap
                smtp      unix  -       -       -       -       -       smtp
                # When relaying mail as backup MX, disable fallback_relay to avoid MX loops
                relay     unix  -       -       -       -       -       smtp
                        -o fallback_relay=
                #       -o smtp_helo_timeout=5 -o smtp_connect_timeout=5
                showq     unix  n       -       -       -       -       showq
                error     unix  -       -       -       -       -       error
                discard   unix  -       -       -       -       -       discard
                local     unix  -       n       n       -       -       local
                virtual   unix  -       n       n       -       -       virtual
                lmtp      unix  -       -       n       -       -       lmtp
                anvil     unix  -       -       -       -       1       anvil
                scache    unix  -       -       -       -       1       scache
                #
                # ====================================================================
                # Interfaces to non-Postfix software. Be sure to examine the manual
                # pages of the non-Postfix software to find out what options it wants.
                #
                # Many of the following services use the Postfix pipe(8) delivery
                # agent.  See the pipe(8) man page for information about ${recipient}
                # and other message envelope options.
                # ====================================================================
                #
                # maildrop. See the Postfix MAILDROP_README file for details.
                # Also specify in main.cf: maildrop_destination_recipient_limit=1
                #
                maildrop  unix  -       n       n       -       -       pipe
                  flags=DRhu user=vmail argv=/usr/bin/maildrop -d ${recipient}
                #
                # See the Postfix UUCP_README file for configuration details.
                #
                uucp      unix  -       n       n       -       -       pipe
                  flags=Fqhu user=uucp argv=uux -r -n -z -a$sender - $nexthop!rmail ($recipient)
                #
                # Other external delivery methods.
                #
                ifmail    unix  -       n       n       -       -       pipe
                  flags=F user=ftn argv=/usr/lib/ifmail/ifmail -r $nexthop ($recipient)
                bsmtp     unix  -       n       n       -       -       pipe
                  flags=Fq. user=bsmtp argv=/usr/lib/bsmtp/bsmtp -t$nexthop -f$sender $recipient
                scalemail-backend unix  -       n       n       -       2       pipe
                  flags=R user=scalemail argv=/usr/lib/scalemail/bin/scalemail-store ${nexthop} ${user} ${extension}
                mailman   unix  -       n       n       -       -       pipe
                  flags=FR user=list argv=/usr/lib/mailman/bin/postfix-to-mailman.py
                  ${nexthop} ${user}
                fetchmailrc
                [CODE]
                set postmaster "postmaster"
                set no bouncemail

                poll pop.1und1.com with proto POP3

                user 'testuser@mydomain.de' with password 'userpass' is testuser here
                [CODE]

                Comment


                • #9
                  Wenn Fetchmail die Mail von, sagen wir mal, 1&1 oder web.de abruft, was geschieht deiner Meinung nach in der

                  virtual_alias_maps = mysql:/etc/postfix/ox_user_aliases.cf, mysql:/etc/postfix/ox_aliases.cf
                  IMHO weiß es nicht nach welcher Config er sich richten soll. Gibt es eine ox_user_mail alias und darin ist festgelegt:

                  testuser@1und1.de soll zum User Max.Mustermann@domain.de weitergeleitet werden. Jetzt hast du noch eine ox_aliases.cf Datei und könnte es sein das dort etwas drin steht was zum ox_user_mail alias im Gegensatz steht?

                  Ich komme jetzt nicht an meine Configs ran, aber bei mir gibt es nur eine einzige Datei "alias-mail.cf". Das Routing ist grob beschrieben so festgelegt:
                  Mail geht ein --> Prüfung in Datenbank welch interner User die Mail bekommt --> Mail wird in dieses Postfach verschoben --> User kann Mail mit seiner lokalen Kennung abrufen.
                  So musst deine Datenbank bzw. dessen Configfile aufbauen und dann klappt es auch mit dem routen
                  Ich weiiß auch nicht wie dein OX aufgebaut ist, evtl. brauchst beide OX_Aliases, auf dem ersten Blick sieht es doppelt gemoppelt und verwirrend aus.

                  Gruß Jasmin

                  Comment


                  • #10
                    ich hab mir einfach das PostfixConfig aus dem Wiki genommen. Ich werds aber gleich nochmal probieren. Danke schonmal für deine Tipps.

                    Comment


                    • #11
                      Hey, das Wiki ist keine Installationsanleitung an Sich, sonder mehr sowas wonach man sich richten muss um die Schritte vor Augen zu kriegen.

                      Wenn du es bei einer 0.8.X Version hinbekommen hast, geh genauso vor wie bei dieser Installation!
                      Viel anders ist es nicht, du musst dann nur die Pfade anpassen, statt LDAP auf MySQL verweisen und dann klappt es schon mit den Nachbarn!

                      Comment


                      • #12
                        ah grad noch was rausgefunden.
                        Wie aktivier ich denn pop3 auf dem server?
                        So dass die Leute via Outlook ihre Mails abholen können, die nicht die OX Oberfläche benutzen können/wollen?
                        Bei Suse ging das mal ganz einfach

                        Comment


                        • #13
                          Outlook kann auch IMAP, und der Vergleich einer Distribution mit einem Mailserver *brr* Das sollte im Grunde in der Konfiguration des POP3 services aktiviert werden da es mit dem Backend wenig zu tun hat.

                          Comment


                          • #14
                            Ich weiß, ich weiß nur soll wollen bzw. sollen nicht alle IMAP benutzen.
                            Unter Suse hatte ich ne 1a Installationsanleitung nur irgendwie finde ich die nicht mehr und jetzt steh ich mit Ubuntu auf dem Schlauch und weiß nicht mehr genau wie es geht. Da sich hier ja einige Debian/Ubuntu Kenner aufhalten, stell ich meine Fragen halt hier

                            Comment


                            • #15
                              OK, die Frage nach POP3 ist sicher valide, aber ich frage mich wieso man sowas wie POP3 einsetzen soll? Ich meine allein die zentrale Datenhaltung und -sicherung ist eigentlich schon ein absolutes pro-IMAP Argument in Unternehmen. Und was Benutzer wollen... naja ich kenne eure User nicht, aber meist ist ihnen egal ueber welches Protokoll kommuniziert wird, solange es funktioniert. Fuer einen User ist IMAP eigentlich transparent.

                              Comment

                              Working...
                              X