Homepage | Products | OX Knowledge Base | Support | Try Now | Contact | Company
OX Logo
Page 1 of 2 12 LastLast
Results 1 to 10 of 12
  1. #1

    Default WebDAV: Error: "Diese Datei ist schreibgeschützt."

    Hallo,

    ich hatte es zwar schon in meinem anderen Thread erwähnt, aber das es ein ein anderes Problem ist als im Thread beschrieben, hier nochmal ein eigener.

    Mein Problem ist es, wenn ich ein Dokument mittels OX6 einlade und dann über einen Windows-Client diese Netzwerkressource (login mit zugehörigen Nutzer) hinzufüge und über Office2007 dieses Dokument öffne und mit Veränderung speichern möchte, dann kommt dieser Error:

    siehe Anhang.

    Woran kann das liegen?
    Attached Images Attached Images

  2. #2
    Join Date
    Feb 2007
    Location
    Germany
    Posts
    3,695

    Default

    Hallo,

    das Problem ist bekannt und liegt daran das Office einen "lock" von 3 Minuten auf geöffnete Dateien legt, nach 3 Minuten sollte es dann wieder funktionieren.

    Siehe:
    http://www.ibm.com/developerworks/ra...rary/2089.html
    http://social.technet.microsoft.com/...-e4dc69308a4b/
    http://www.subversionary.org/martint...crosoft-office

    Gruß

  3. #3

    Default

    Nachdem ich gerade mal ein par Wireshark mitschnitte ausgewertet habe, viel mir das auch auf, dass das Lock zulange gesetzt wird, doch meines erachtens nicht 180sec, sondern infinity, aber da möchte ich mich nicht zuweit aus dem Fenster lehnen.

    Doch störend ist das schon, zudem nicht ganz nachvollziehbar. Ab wann sollte ich denn demnach wieder speichern können? Ich öffne das Dokument mit Office und muss dann 3min warten???

  4. #4
    Join Date
    Feb 2007
    Location
    Germany
    Posts
    3,695

    Default

    Ich denke eher diese Logik des Office WebDAV Clients (Windows/Office bringt 4 verschiedene WebDAV Clients mit unterschiedlichem Leistungsumfang!) dient dazu das andere Benutzer die Datei in der gesperrten Frist nicht ändern dürfen. In diesem Fall sollte es nicht zu der "ist schreibgeschützt" Fehlermeldung kommen da ja der Benutzer, der das Lock gesetzt hat auf die Datei zugreift. Aber ich denke um da eine Aussage zu treffen ob wir etwas ändern müssen oder ob Office den Standard falsch interpretiert muss man sich ein wenig durch die RFCs und Netzwerkmitschnitte wühlen.
    Welche Version von OX6 nutzt du genau? In der Version 6.8 wurden schon einige Verbesserungen in WebDAV eingebaut. Ich werde mir das aber auch mal genauer ansehen.

    Gruß

  5. #5

    Default

    Danke erstmal, dass du hier, so scheint es, rund um die Uhr mit Informationen bereit stehst.

    Ich nutze die Version 6.8.

    Was mich ja dabei verwundert, dass ich zuvor das Dokument in OX einlade, dann per Client mit MS Office2007 öffne, auch Änderungen mache und schon da nicht speichern kann. In diesem Schritte sollte das doch eigentlich noch möglich sein, oder nicht?

  6. #6

    Default

    Das ist wirklich merkwürdig, schon beim öffnen des Dokumentes ist es schreibgeschützt, obwohl ich den Ordner in dem das Dokument liegt für alle User rechtlich freigegeben habe.

    Vielleicht gehe ich ja falsch vor und mir kann jemand mal einen Tipp geben, wie ich vorgehen sollte?

    Wäre sehr dankbar für nähere Informationen zu diesem Thema.

    Danke

  7. #7

    Default

    Hallo,

    Ich habe genau das gleiche Problem. Die Dokumente, die ich gerade geladen habe, werden von mir als schrebgeschützt geöffnet. Keine Bearbeitung ist möglich. Getestet habe ich mit der Version 6.8

    Gruß Johann

  8. #8

    Exclamation Kombination Windows Vista und Office 2007

    Hallo,

    nach mehreren Test mit unterschiedlichen Szenarien sieht es wohl so aus, dass die Kombination aus Windows Vista und Office 2007 als Client von OX6 die entscheidene Schwachstelle ist. Hierbei tritt der Fehler auf, dass das geöffnete Dokument von Beginn an schreibgeschützt ist. Auf dem Server wird gar nicht erst ein Lock gesetzt.

    Bei allen anderen Kombinationen (WindowsXP+Office2003; WindowsXP+Office2007 und WindowsXP+Office2003) setzt er wie schon beschrieben ein Lock von 180sek.

    Demnach ist die Frage, was ist das für ein Fehler (Kombination Windows Vista+Office2007)? Ist dieser euch schon bekannt und wenn ja, arbeitet ihr schon an einer Lösung des Problems?

    Schon mal vielen Dank im Voraus.

  9. #9
    Join Date
    Feb 2007
    Location
    Germany
    Posts
    3,695

    Default

    Hi,

    danke für den Hinweis, bisher haben wir uns die Kombination Vista+Office 2007 in diesem Fall noch nicht angesehen, das werden wir aber nachholen. Wenn Office tatsächlich einen Lock von "unendlich" setzt halte ich das aber weniger für ein OX Problem. Gut - für den Benutzer ist es verständlicherweise nervig, da müsste man unter Umständen nach einem Workaround suchen. Ich schau mir das die Tage mal an!

    Gruß

  10. #10

    Default

    Es sieht weniger nach einem Lock auf unendlich aus, eher so, dass das es es erst gar nicht zu einem Lock kommt. Zum einem wird im OX-Webinterface kein Lock angezeigt und zum anderen sagt auch der Netzwerkmitschnitt nichts der gleichen aus, das Problem muss also schon ein Schritt eher beginnen, so meine Vermutungen.

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •