Homepage | Products | OX Knowledge Base | Support | Try Now | Contact | Company
OX Logo
Results 1 to 7 of 7
  1. #1
    olaf123 Guest

    Default Warum das Rad neu erfinden für den QXtender for Mobility ?

    Hallo !

    Lt. Roadmap soll eine Lösung für die Synchronisation mit Handys / Mobiles über einen externen Anbieter realisiert werden (syncML bzw. nun ActiveSync).
    Beides sind sicherlich interessante Lösungen.

    Folgender Gedanke dazu:

    Es gibt von Funambol bereits eine Lösung für die Synchronisation, und nach einem steinigen Wegkann diese auch installiert werden - aber halt mit Bugs.

    Für meine Entscheidungsfindung, welche groupware ich einsetzen werde, teste ich auch "egroupware". Dort gab es ebenfalls derartige Bugs mit Funambol, die ein Coder in seiner Freizeit (!) alleine, lediglich mit Hilfe einiger Tester binnen weniger Wochen beseitigt hat.

    Ich möchte nicht anmaßend erscheinen und gehe davon aus, dass die OpenXchange GmbH ihre Schritte sehr wohl überlegt.
    Aber warum gibt man, statt das Rad in monatelanger Arbeit neu zu erfinden, nicht einfach einem der OX-Programmierer den Auftrag, das zu tun, was ein anderer mal eben in seiner Freizeit erreicht hat? In Relation gesetzt müsste ein Fachmann dies doch sogar schneller schaffen.

    Für mich wäre dies _das_ Kaufargument.

    Gruß
    Olaf

  2. #2
    Join Date
    Feb 2007
    Location
    Germany
    Posts
    3,695

    Default

    Hallo,

    ich glaube die Ansätze von uns und anderen groupware Anbietern liegen auf technischer Seite bisher nicht sehr weit auseinander. egroupware zum Beispiel bietet eine Schnittstelle an die Drittanbieter wie Funambol "andocken" können, bei uns sieht das ganz genau so aus - die Connectoren der Synchronisationslösungen nutzen unsere HTTP API die zum Beispiel auch von der OX GUI genutzt wird um Daten auszutauschen. Auch egroupware bedient sich den Leistungen von Funambol und vertraut auf deren Erfahrung im Umgang mit mobilen Endgeräten. Funambol wie auch O3SIS arbeiten eng mit uns zusammen und haben Connectoren entwickelt, genau so wie bei egroupware. Die Wartung dieses Connectors obliegt jedoch dem Hersteller des Synchronisationstools, was auch sehr logisch ist denn wir haben eine definierte API auf die Hersteller per Connector zugreifen können und selbst am besten wissen was sie mit den Daten in ihrer Synchronisationslösung anfangen müssen. Die komplette Software die du auf deinem steinigen Weg konfiguriert hast wird von Funambol bereit gestellt.

    Der Markt mobiler Endgeräte ist nicht schwarz-weiss, es gibt unterschiedliche Geräte mit unterschiedlicher Software von unterschiedlichen Herstellern. Nehmen wir zum Beispiel Geräte die auf Symbian basieren (Nokia, Samsung und andere) - diese Geräte bieten eine native Unterstützung von SyncML um Daten direkt mit den internen Applikationen des Gerätes austauschen. Hier ist eine reine SyncML Lösung sinnvoll. Dann gibt es Hersteller wie beispielsweise Apple, RIM oder Microsoft die den Zugang zu den nativen Anwendungen nur über eigene, teils proprietäre Protokolle ermöglichen. Der Anwender ist nicht daran interessiert ob seine Daten nun per SyncML, per ActiveSync, per BES oder per Briefpost kommen, er möchte einfach sein Gerät mit den installierten Standardapplikationen nutzen um eine bestmögliche Benutzbarkeit und Integration zu erhalten.

    Der von Windows Mobile und den IPhone Applikationen genutze Standard ist ActiveSync, Daten über SyncML dort hinein zu bekommen ist oft schwierig, teilweise fehlerbehaftet und entspricht nicht dem was der Hersteller supported. Daher haben wir uns entschieden eine Lösung anzubieten die Daten per ActiveSync mit dem OX Server austauscht. Solche Lösungen werden in der Regel von externen entwickelt da wir uns auf Groupware fokusieren, sprich Backend, Server, APIs und ein Standardfrontend (GUI) entwickeln. Sicher ist es relativ einfach ein gewisses Gerät oder einen einzigen Standard zu unterstüzen, aber so einfach ist der Markt nun einmal nicht. Lösungen wie Funambol stoßen irgendwann an ihre Grenzen und man muss sich der existierenden Realität beugen das man mit SyncML nicht jedes Gerät unterstützen kann, vor allem nicht jedes "Business" Gerät wie ein Blackberry oder WinMob.

    Mit OX5 hatten wir in der Tat die von dir favorisierte Lösung einer direkten Integration von SyncML an den Groupware Server die von fachkundingen Entwicklern bei OX erstellt und gewartet wurde. Auf der Client Seite (z.b. Windows Mobile) haben wir, genau wie egroupware Clients von Synthesis empfohlen. Mit zunehmender Verbreitung von sehr vielen "intelligenten" Endgeräten haben wir Probleme bekommen diese Lösung so zu gestalten dass sie auf allen Geräten perfekt funktioniert. Zwar spricht man gerne von Standards auf Seiten der Gerätehersteller, jedoch sieht die Realität in den meisten Fällen ganz anders aus. Wenn eine Synchronisation mit mobilen Endgeräten wirklich so einfach zu bewerkstelligen wäre dass es ein Entwickler alleine pflegen könnte stellt sich die Frage wieso es Unternehmen wie Funambol oder O3SIS gibt die sich ausschließlich auf Mobility konzentrieren. Das Thema ist mit der Zeit einfach unheimlich komplex geworden und die Befriedigung der Kundenwünschen was Mobility betrifft muss einfach über einen Spezialisten passieren der auch dafür sorgt das seine Lösung auf hunderten Devices funktioniert, allein der Testaufwand wäre enorm gewesen und wir hätten nur noch Mobile Devices getestet statt sowas tolles wie den OX6 zu bauen.

    Ich möchte an der Stelle ebenfalls keine Anmaßung betrieben, aber ich glaube nicht das der Status der Kompatibilitätsliste von egroupware und mobilen Geräten so zutrifft wie dargestellt. Bei den PDA verlässt man sich 100% darauf das Funambol es überall richtig macht, was sicherlich kühn ist. Den Connector für Funambol an OX haben wir von Funambol entwickeln lassen weil wir ihnen die größte Kompetenz bei solchen Anwendungen unterstellen, sicherlich hätten wir ihn auch selbst entwickeln können, ich glaube aber nicht das dadurch deine Installationserfahrung wesentlich anders gewesen währe da der Großteil der Konfiguration mit Funambol und nicht direkt mit der Anbindung an OX zu tun hat. Nebenbei bemerkt ist die Integration mit Funambol im wesentlichen durch die Zusammenarbeit mit 1&1 entstanden und war auf lange Sicht nicht wirklich als Standardlösung für alle OX Nutzer gedacht da der Wartungs und Impelentationsaufwand für kleinere Installationen sehr hoch ist. Wenn es ein reines Dokumentationsproblem ist habe ich durchaus Verständniss für deinen Unmut, aber an den technischen Gegebenheiten ändert das nichts. Dokumentation kann man immer erweitern und verbessern, davon leben alle Projekte und es ist super das du das Setup in deinem Installations-Blog für andere klarer gemacht hast.

    Was die eingangs gestellt Frage bezüglich dem Neuerfinden des Rads angeht, nun auf technischer Seite wäre Funambol vermutlich ausreichend. Wenn es jedoch um Support und Dienstleistungen für Geschäftskunden geht so orientieren sie sich sehr stark im Umfeld von sehr großen Firmen und Telekommunikationsunternehmen. Der OXtender for Mobility ist zusammen mit der Firma O3SIS entstanden die zwar auch sehr große Carrier betreut, jedoch auch in der Lage ist kleinere Installationen zu supporten was eben genau durch die noch kommenden Angebote für geschäftliche Nutzer von OXAE oder OXSE abgedeckt werden wird. Schau dir einmal die Angebote von Funambol an, dann siehst du was ich meine: http://funambol.com/support/purchasesupport.php.

    Weiterhin bietet der OXtender for Mobility deutlich mehr als nur die Synchronisation von Daten zwischen Gerät und OX, nämlich auch die Provisionierung, sprich das Einrichten und die Verwaltung eines Geräts. Das ist gerade für kleine und mittlere Installationen sehr nützlich, der Nutzer trägt ein neues Gerät direkt in der OX Groupware ein und er bekommt Konfigurationsdaten geschickt die er nur noch bestätigen muss und kann sofort loslegen ohne manuelle Einstellungen im Gerät vorzunehmen.

    Gruß
    Last edited by Martin Heiland; 05-06-2009 at 10:48 AM.

  3. #3
    olaf123 Guest

    Default

    Hallo Martin !

    Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort.

    Quote Originally Posted by Martin Braun View Post
    Die Wartung dieses Connectors obliegt jedoch dem Hersteller des Synchronisationstools, was auch sehr logisch ist
    ...
    und selbst am besten wissen was sie mit den Daten in ihrer Synchronisationslösung anfangen müssen.
    Da hast Du natürlich grundsätzlich Recht.
    Wenn aber OpenXchange sagt, Funambol ist zuständig, und Funambol einfach nichts macht, dann ist das eine Sackgasse, und macht OpenXchange uninteressant, wenn man auf Synchronisierung angewiesen ist.

    Bei egroupware könnte ich zumindest der Firma stylite den Auftrag geben, das irgendwie hinzubiegen, sofern ich mir dies finanziell leisten kann, oder - so wie gerade geschehen - ein Coder nimmt sich des Problems in seiner Freizeit an.

    Quote Originally Posted by Martin Braun View Post
    Der Anwender ist nicht daran interessiert ob seine Daten nun per SyncML, per ActiveSync, per BES oder per Briefpost kommen
    Damit hättest Du Recht, wenn die verschiedenen Wege nicht alle auch entsprechende Einschränkungen mit sich bringen würden.
    Ich z.B. möchte ungern ein WindowsMobile Handy kaufen müssen und einen Windows-PC betreiben, nur um mit OpenXchange über Microsoft ActiveSync synchronisieren zu können. Ich habe mein gesamtes Netz auf Linux umgestellt.
    Abgesehen davon hast Du natürlich Recht: auch ich möchte einfach nur synchronisieren.

    Quote Originally Posted by Martin Braun View Post
    Der von Windows Mobile und den IPhone Applikationen genutze Standard ist ActiveSync, Daten über SyncML dort hinein zu bekommen ist oft schwierig, teilweise fehlerbehaftet und entspricht nicht dem was der Hersteller supported. Daher haben wir uns entschieden eine Lösung anzubieten die Daten per ActiveSync mit dem OX Server austauscht.
    ...
    Lösungen wie Funambol stoßen irgendwann an ihre Grenzen und man muss sich der existierenden Realität beugen das man mit SyncML nicht jedes Gerät unterstützen kann, vor allem nicht jedes "Business" Gerät wie ein Blackberry oder WinMob.
    Es mag zwar schwierig sein, in manche Geräte Daten per SyncMl hinein zu bekommen, aber es ist zumindest möglich, da inzwischen so gut wie jedes einigermaßen bekannte Handy syncML unterstützt oder "nachgerüstet" werden kann (Jetzt mal abgesehen von möglichen Bugs und Inkompatibilitäten)
    Ich gehe davon aus, dass mehr Handy mit syncML laufen können, als mit ActiveSync.
    Ich lasse mich jedoch gerne eines besseren belehren.
    Klappt das denn inzwischen wenigstens unabhängig vom Betriebssystem?

    Quote Originally Posted by Martin Braun View Post
    Ich möchte an der Stelle ebenfalls keine Anmaßung betrieben, aber ich glaube nicht das der Status der Kompatibilitätsliste von egroupware und mobilen Geräten so zutrifft wie dargestellt.
    Per SyncML mit dem iPhone, Windows-Mobile Geräten und BlackBerry. Mit weiteren wurde getestet, aber diese sind mir nicht bekannt.
    Dies bezieht sich jedoch ausschließlich darauf, wenn man einen entsprechenden Patch eines Coders nachinstalliert.

    Quote Originally Posted by Martin Braun View Post
    Schau dir einmal die Angebote von Funambol an, dann siehst du was ich meine: http://funambol.com/support/purchasesupport.php.
    Ok, das ist allerdings ein Hammer.

    Quote Originally Posted by Martin Braun View Post
    Weiterhin bietet der OXtender for Mobility deutlich mehr als nur die Synchronisation von Daten zwischen Gerät und OX, nämlich auch die Provisionierung, sprich das Einrichten und die Verwaltung eines Geräts. Das ist gerade für kleine und mittlere Installationen sehr nützlich, der Nutzer trägt ein neues Gerät direkt in der OX Groupware ein und er bekommt Konfigurationsdaten geschickt die er nur noch bestätigen muss und kann sofort loslegen ohne manuelle Einstellungen im Gerät vorzunehmen.
    Das klingt wirklich gut. Aber vermutlich leider nur für die User mit den passenden Endgeräten.

    ActiveSync funktioniert hervorragend, ich habe es früher selbst genutzt. Es ist wesentlich schneller und komfortabler als SyncML.
    Aber wenn es weiterhin die mir bekannten Einschänkungen hat, dann wäre SyncML für wesentlich mehr User nutzbar als ActiveSync, und OpenXchange somit für manchen potenziellen Nutzer uninteressant.
    Wie groß oder klein diese Gruppe ist - keine Ahnung, aber das werdet ihr vermutlich vor eurer Entscheidung analysiert haben.

    Gruß
    Olaf
    Last edited by olaf123; 05-07-2009 at 10:43 PM.

  4. #4
    Join Date
    Feb 2007
    Location
    Germany
    Posts
    3,695

    Default

    Quote Originally Posted by olaf123 View Post
    Wenn aber OpenXchange sagt, Funambol ist zuständig, und Funambol einfach nichts macht, dann ist das eine Sackgasse, und macht OpenXchange uninteressant, wenn man auf Synchronisierung angewiesen ist.
    Korrekt, genau deswegen erfinden wir das Rad mit einem anderen Anbieter "neu". Wie schon im vorherigen Beitrag geschrieben war Funambol nicht als Standardlösung für Mobile Synchronisation gedacht sondern ein Projekt mit 1&1 aus dem dann der OX Connector als OpenSource Komponente entstanden ist. Eine komplette Lösung die auch für "normale" Nutzer sinnvoll einsetzbar ist möchten wir eben mit ActiveSync UND dem OXtender for Mobility (SyncML) anbieten. Ich kann sehr gut nachvollziehen das so ein "Kompetenzgerangel" nervig ist, deswegen arbeiten wir gerade an einer Lösung die zwar auch Software eines Drittanbieters enthält (OXtender for Mobility), aber ein OX Produkt ist was dann auch Support etc. viel leichter macht.

    Quote Originally Posted by olaf123 View Post
    Bei egroupware könnte ich zumindest der Firma stylite den Auftrag geben, das irgendwie hinzubiegen, sofern ich mir dies finanziell leisten kann, oder - so wie gerade geschehen - ein Coder nimmt sich des Problems in seiner Freizeit an.
    Es sagt niemand das wir Probleme nicht ernst nehmen und versuchen eine Lösung zu finden -> http://bugs.open-xchange.com. Fehler in der Software oder der Dokumentation die eindeutig an Funambol liegen wird man nur über Funambol lösen können - die bieten soweit ich gehört habe auch ein Forum und Bugtracker.

    Quote Originally Posted by olaf123 View Post
    Ich z.B. möchte ungern ein WindowsMobile Handy kaufen müssen und einen Windows-PC betreiben, nur um mit OpenXchange über Microsoft ActiveSync synchronisieren zu können. Ich habe mein gesamtes Netz auf Linux umgestellt.
    Bingo, deswegen wollen wir beides anbieten. Willst du WinMob etc. -> Nimm ActiveSync, willst du SyncML -> Nimm SyncML per Mobility OXtender.

    Quote Originally Posted by olaf123 View Post
    Es mag zwar schwierig sein, in manche Geräte Daten per SyncMl hinein zu bekommen, aber es ist zumindest möglich, da inzwischen so gut wie jedes einigermaßen bekannte Handy syncML unterstützt oder "nachgerüstet" werden kann (Jetzt mal abgesehen von möglichen Bugs und Inkompatibilitäten)
    Leider schützen manche Hersteller wie RIM oder Apple ihre Platform so "gut" es nur geht, an manche Module wie E-Mail auf BlackBerry oder Kalender auf dem IPhone komm man nur ran wenn man RIM bzw. Apple Inc. heisst. Die IPhone SDK bietet schlicht keinen Zugriff auf den Kalender, soweit ich weiss ist das zwar per finsterem Hack möglich aber wenn du Geld für eine Lösung ausgibst dann willst du dich in der Regel nicht in irgend einer Grauzone bewegen die mit einem kommenden Firmware-Update wieder geschlossen wird. Natürlich ist es möglich eigene Applikationen zu schreiben die dann direkt SyncML sprechen, aber man will keine 2 Kalenderprogramme auf einem Handy haben und das Programm vom Hersteller ist meist deutlich besser integriert.

    Quote Originally Posted by olaf123 View Post
    Per SyncML mit dem iPhone, Windows-Mobile Geräten und BlackBerry. Mit weiteren wurde getestet, aber diese sind mir nicht bekannt.
    http://www.funambol.com/solutions/iphone.php
    Die können wohl nur Kontakte, mehr nicht. Gerade was Mobility betrifft muss man Marketing und technische Realität ganz genau beobachten.

    Quote Originally Posted by olaf123 View Post
    ActiveSync funktioniert hervorragend, ich habe es früher selbst genutzt. Es ist wesentlich schneller und komfortabler als SyncML. Aber wenn es weiterhin die mir bekannten Einschänkungen hat, dann wäre SyncML für wesentlich mehr User nutzbar als ActiveSync, und OpenXchange somit für manchen potenziellen Nutzer uninteressant. Wie groß oder klein diese Gruppe ist - keine Ahnung, aber das werdet ihr vermutlich vor eurer Entscheidung analysiert haben.
    Beide Gruppen sind groß, daher möchten wir auch beide bedienen können.

    Gruß

  5. #5
    olaf123 Guest

    Default

    Hallo Martin !

    Quote Originally Posted by Martin Braun View Post
    Eine komplette Lösung die auch für "normale" Nutzer sinnvoll einsetzbar ist möchten wir eben mit ActiveSync UND dem OXtender for Mobility (SyncML) anbieten
    ....
    Ich kann sehr gut nachvollziehen das so ein "Kompetenzgerangel" nervig ist, deswegen arbeiten wir gerade an einer Lösung die zwar auch Software eines Drittanbieters enthält (OXtender for Mobility), aber ein OX Produkt ist was dann auch Support etc. viel leichter macht.
    Jetzt komme ich durcheinander:
    Bedeutet das, dass ihr neben ActiveSync noch zusätzlich eine neue SyncML-Lösung (... for Mobility) anbieten werdet (wann voraussichtlich?), oder ist damit neben ActiveSync nur die jetzige Syncml-Lösung von Funambol gemeint (die, da sich dort niemand darum kümmert, sinnlos ist) ?

    Nach meinen Informationen bin ich davon ausgegangen, dass das ActiveSync-Vorhaben die vorherigen Idee bzgl. einem Syncml-Mobility-O3sis (o.ä.) ersetzt hat.

    Quote Originally Posted by Martin Braun View Post
    http://www.funambol.com/solutions/iphone.php
    Die können wohl nur Kontakte, mehr nicht. Gerade was Mobility betrifft muss man Marketing und technische Realität ganz genau beobachten.
    Beim iPhone gehe ich von einer synthesis-Lösung beim Client aus. Hier ging es erstmal nur um die Möglichkeiten des Servers.

    Gruß
    Olaf

  6. #6
    Join Date
    Feb 2007
    Location
    Germany
    Posts
    3,695

    Default

    Hi,

    kleines Update: ActiveSync ist gerade in der internen Beta und funktioniert schon recht gut auf WinMob, iPhone, BlackBerry und Nokia Smartphones. Bei der Zweigleisigkeit mit SyncML und ActiveSync beziehe ich mich auf O3SIS, nicht auf Funambol. Natürlich überschneiden sich beide Lösungen teils sehr stark, wir glauben dass ActiveSync perfekt für Smartphones ist, und O3SIS mit einfacheren SyncML Geräten gut klarkommt. Wie sich das im einzelnen auf Produkte niederschlagen wird ist noch nicht 100% klar, aber wir werden wohl beides anbieten.
    Wenn man einmal gesehen hat wie gut sich die ActiveSync Implementierung z.B. im iPhone "anfühlt" mag man wirklich nicht mehr mit 3rd party Software arbeiten

    Gruß

  7. #7
    olaf123 Guest

    Default

    Hallo Martin !

    Danke für Dein interessantes Update.

    Da es für mich doch teilweise "recht schwierig" war, Antworten auf meine Fragen zu bekommen (OX GmbH anr. brachte i.d.R. nichts), und letztendlich weder die SyncML/ActiveSync -Frage hier noch die Frage nach der sinnvollen Nutzung des Infostore als Wissensdatenbank (http://www.open-xchange.com/forum/showthread.php?t=3487) verbindlich und unmissverständlich geklärt wurde, habe ich mich in den vergangenen Wochen nur noch mit egroupware beschäftigt.

    Damit bin ich keinesfalls zufrieden, aber in der Summe der Funktionen bzw. der verbindlichen Klärung derselbigen bin ich dort deutlich weiter gekommen, so dass ich nach momentanen Stand der Dinge diese in ca. 1-2 Wochen für meine Mitarbeiter einführen werde, sofern nicht doch noch ein "Informationswunder" bzgl. OX geschieht.

    Gruß
    Olaf
    Last edited by olaf123; 07-08-2009 at 03:47 PM.

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •