Homepage | Products | OX Knowledge Base | Support | Try Now | Contact | Company
OX Logo
Results 1 to 5 of 5
  1. #1
    trace-1310 Guest

    Default Spambehandlung und Greylisting

    Hallo zusammen,

    nachdem ich nun seit Wochen versuche meine Spamflut einzudämmen und vom Support eigentlich nur Blabla zurückbekommen habe, versuche ich es nun hier nochmal.

    Warum kann ich bei einem gekauften System die Spamfilter nicht vernünftig einstellen und weshalb schafft es weder OX noch Univention ein banales Paket wie Postgrey zu implementieren. Ich bin der Meinung, wenn ich mehrere hundet Euros für eine Lizenz ausgebe, das ich auch entsprechende Tools bekomme um Spam abzublocken. Jedes 08/15 System verfügt über eine bessere Spamerkennung als OXAE. Hier nun die Fragen an den Support:

    1.) Wann kann man mit einer OXAE Version rechnen in der Greylisting implementiert ist
    2.) Warum werden Spammails mit einer eigenen Absenderadresse überhaubt von OXAE angenommen?
    3.) Warum ist die Spamerkennung so schlecht Dokumentiert?

    Ich möchte den OXAE Support dringend darauf hinweisen das wir Zahlende Kunden sind. Wir Zahlenden Kunden haben mit sicherheit besseres zu tun als Spam per Hand auszusortieren. Mittlerweile glaube ich das ich mit einer freien Suite wie Zimbra besser bedient bin, zumal ich dort dann auch anpassungen am System machen kann ohne Angst das hinterher irgendetwas nicht mehr läuft.

    Wer so mit Kunden umgeht, hat nicht verdient weiterhin Kunden zu haben!

  2. #2

    Default

    Quote Originally Posted by trace-1310 View Post
    1.) Wann kann man mit einer OXAE Version rechnen in der Greylisting implementiert ist
    2.) Warum werden Spammails mit einer eigenen Absenderadresse überhaubt von OXAE angenommen?
    3.) Warum ist die Spamerkennung so schlecht Dokumentiert?
    Tach.
    1.) Wir haben schon auf vielen OX-[A,S,H]E-Systemen greylisting implementiert. Wo ist das Problem?
    2.) Weil es Menschen geben soll, die sich selbst mail schicken?
    3.) "man spamassassin" - ist doch alles dabei.

    Es gibt kein System dieser Kategorie, welches es allen Usern recht macht, ohne das Leute, die sich auskennen, Hand anlegen und individuelle Wünsche implementieren.

    Ich kann Deine Kritik nicht teilen. Weder vom Ton her noch inhaltlich.

    HTH, P.M.

  3. #3
    trace-1310 Guest

    Default

    Quote Originally Posted by p.mueller View Post
    Tach.
    1.) Wir haben schon auf vielen OX-[A,S,H]E-Systemen greylisting implementiert. Wo ist das Problem?
    2.) Weil es Menschen geben soll, die sich selbst mail schicken?
    3.) "man spamassassin" - ist doch alles dabei.
    1.) Gut, aber wo ist denn bitte bei einem OS Lieferanten wie Univention, dass Problem ein Paket wie postgrey mit in das Repo aufzunehmen? Selbst wenn man es über eine apt-quelle als Option bereitstellt. Wenn es schon eine Softwareverwaltung gibt, sollte man auch zusätzliche Repos einbinden können. Bei einem "FULL" System wie OXAE kann man erwarten, nicht erst zum Compiler greifen zu müssen. Zumindest für den Preis.

    Das Problem ist das man nirgends eine vernünftige Antwort bekommt wie man Greylisting implementieren kann. Alle Anleitungen scheiterten an irgendwelchen kleinigkeiten die im UCS nicht enthalten sind. Mir fehlt einfach die Zeit um mich die einzelnen Komponenten erst noch zu übersetzen.

    2.) Ach echt? (Ironie=Off). Und wie bitte liefern die Ihre Mails ein, etwa über Rauchzeichen? Nee, bitte. Die liefern doch die Mails über das gleiche OXAE ein über welches Sie auch empfangen oder? Ich rede von extern eingelieferten Mails, die einen Absender des lokalen Systems haben. Die sollten nicht angenommen werden, wenn OXAE der Mail/Groupware Server der entsprechenden Maildomain ist (DNS-MX-Record).

    3.) Cool, hab ich auch schon gesehen. Aber was nützt mir das wenn die Mails schon angenommen wurden, die von gekarperten WIN-X Systemen einmalig versendet werden? Bei greylisting ist das eindeutig besser gelöst.

    Es gibt kein System dieser Kategorie, welches es allen Usern recht macht, ohne das Leute, die sich auskennen, Hand anlegen und individuelle Wünsche implementieren.
    Ich kann Deine Kritik nicht teilen. Weder vom Ton her noch inhaltlich.
    Es geht mir nicht darum das OXAE alles kann ohne Hand anzulegen. Mir geht es darum das man "State of the art" Software nicht bereitstellt. Ich hatte bereits mit dem Support Kontakt, leider scheint ein Zahlender Kunde der Fragen hat, nur nebensache zu sein. Von der Reaktionszeit bis zur Qalität der Antwort mal abgesehen, war die angebotene Lösung vom Support mehr als, naja ich nenne es mal "Spärlich"!
    Sicherlich ist richtig das es der falsche Ton war, aber wenn man mehr Zeit damit verbringt SPAM zu sortieren statt die Wichtigen! Mails zu lesen dann nervt das irgendwan mal. Egal wie schön es sein könnte das der baynes filter alles schön gelernt hat.

    BTW: Warum es in einer Standardinstallation notwendig ist die Spambewertung von spamassasin "*****SPAM*****" erst noch Händisch einzuschalten will sich mir auch nicht erschliessen.

    Sorry also, wenn ich mich im Ton vergreife. Aber bei einem Zahlenden Kunden würde ich etwas mehr Einsatz von OX erwarten.

    Viele Grüße
    Last edited by trace-1310; 08-06-2010 at 12:41 AM.

  4. #4

    Default

    Quote Originally Posted by trace-1310 View Post
    Aber bei einem Zahlenden Kunden würde ich etwas mehr Einsatz von OX erwarten.
    Ach ja? Hast Du Dein Windows bezahlt? Ich hoffe doch. Und? Schon mal persönliche Unterstützung bei der Beseitigung von Fehlern erhalten?
    [ ] Ja, [ ] Nein

    Nochmal:
    Ja, es gibt ne Menge Kunden, die in dem Konflikt stehen, "eigene" Absendeadressen gleichzeitig auszusperren und zuzulassen. Also keine Lösung von der Stange möglich, sondern Aufklärungsarbeit.

    Du hast Maintenance für den OX bezahlt, keinen persönlichen Support. Den kannst Du irgendwo auf den OX-Seiten oder bei einem OX-Partner (nicht im Supermarkt) kaufen, weil sich Leute dann persönlich für Dich und Deine speziellen Probleme Zeit nehmen - wenn es Dir denn etwas wert ist.

    HTH, P.M.

  5. #5
    trace-1310 Guest

    Default

    Quote Originally Posted by p.mueller View Post
    Ach ja? Hast Du Dein Windows bezahlt? Ich hoffe doch. Und? Schon mal persönliche Unterstützung bei der Beseitigung von Fehlern erhalten?
    [ ] Ja, [ ] Nein

    Du hast Maintenance für den OX bezahlt, keinen persönlichen Support. Den kannst Du irgendwo auf den OX-Seiten oder bei einem OX-Partner (nicht im Supermarkt) kaufen, weil sich Leute dann persönlich für Dich und Deine speziellen Probleme Zeit nehmen - wenn es Dir denn etwas wert ist.

    HTH, P.M.
    Moin,

    ja ich habe mein Windows bezahlt, genauso wie mein Mac-OS und OXAE!
    Ich denke es macht keinen Sinn darüber hier im Forum zu diskutieren. Da ich ja auch von Dir keine weiteren Infos bekomme wie ich nun Graylisting implementieren kann hat sich das wohl hier erledigt.

    Mittlerweile habe ich keine Lust mehr hinter OX herzulaufen und um verbesserung der Software zu bitten. Ich brauche lösungen und keine Bastelsoftware. Sorry, das ich eine Software gekauft und bezahlt habe, von der ich erwartet habe das sie tut was sie soll. Es ist natürlich zu viel verlangt das ich für ein Email System auch einen Spamschutz haben möchte der funktioniert.

    Nur mal so zur Info: Ich setze auf anderen Systemen Open-Source management Software ein, die ist Out-Of-The-Box um ein vielfaches besser als dieser Müllhaufen OXAE.

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •