Homepage | Products | OX Knowledge Base | Support | Try Now | Contact | Company
OX Logo
Results 1 to 2 of 2
  1. #1

    Default ox ase Backupanleitung

    Hallo zusammen,

    da ox die grandiose Idee hatte, die angepriesene automatische Backupfunktion auszulagern und mit Sicherheit diverse User sich die Frage stellen wie Daten jetzt gesichert werden können, habe ich ein kleine Anleitung erarbeitet.

    Ich möchte es hier zur Verfügung stellen und gleichzeitig darauf hinweisen das ich keine Garantie geben kann das bei eurem System folgende Schritte zu einem erfolgreichen Backup führen.

    Ausgegangen wird von einer Standard OXASE Installation. Derzeit eingesetzte Version: OX ASE Version : 6.20.0 Rev30

    Falls ich etwas übersehen haben sollte oder falsch Einschätze wäre ich für eure Unterstützung dankbar.
    Ziel ist es im Katastrophenfall mittel der erstellen Daten den ox Mailserver wiederherstellen zu können.

    ---------------------------------
    Ox Mailserver Dienste stoppen
    Um eine erfolgreiche Datensicherung am ox Mailserver durchzuführen ist es zwingend erforderlich die zu sichernden Dienste zu stoppen.

    /etc/init.d/open-xchange-groupware stop
    /etc/init.d/open-xchange-admin stop
    /etc/init.d/cyrus2.2 stop
    /etc/init.d/postfix stop

    Sicherung der LDAP-Daten
    slapcat > /mnt/oxbackup/2011-10-13_LDAP-Daten.ldif

    Sicherung der lokalen Konfigurationsdateien
    tar -cvzf /mnt/oxbackup/2011-10-13_etc.tgz /etc

    Sicherung der Benutzerdaten
    tar -cvzf /mnt/oxbackup/2011-10-13_root.tgz /root
    tar -cvzf /mnt/oxbackup/2011-10-13_home.tgz /home

    Sicherung der installierten Pakete
    dpkg --get-selections > /mnt/oxbackup/2011-10-13_paketliste.txt

    Sicherung der Laufzeitdaten
    tar -cvzf /mnt/oxbackup/2011-10-13_var.tgz /var

    Sicherung der Open-Xchange Konfiguration
    tar -cvzf /mnt/oxbackup/2011-10-13_opt-open-xchange.tgz /opt/open-xchange

    Backup von Open-Xchange Database

    mysqldump --all-databases --single-transaction -p$(</etc/mysql.secret) > datenbank-sicherung.mysql
    (Falls eure Datenbank über ein Kennwort verfügt)

    Erhaltet ihr folgende Meldung:

    -bash: /etc/mysql.secret: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
    Enter password:
    mysqldump: Got error: 1045: Access denied for user 'root'@'localhost' (using
    password: YES) when trying to connect

    dann besitzt eure Datenbank kein Kennwort und es muss folgender Code ausgeführt werden. Ist bei Migrationen aus OX Express Edition oder OX Appliance Edition möglich.

    mysqldump --all-databases --single-transaction > /mnt/oxbackup/2011-10-13_datenbank-sicherung.mysql

    ox Mailserver Dienste starten
    /etc/init.d/open-xchange-groupware start
    /etc/init.d/open-xchange-admin start
    /etc/init.d/cyrus2.2 start
    /etc/init.d/postfix start
    Last edited by needoeae; 11-28-2011 at 01:19 PM.

  2. #2
    Join Date
    Jun 2009
    Location
    Niederdorf
    Posts
    113

    Default

    Die Idee mit dem Backup fand ich auch grandios....

    Ich sichere auch die Mails mit einem extra-Script weg. Dazu nutze ich rsync in 2 Durchläufen.
    Der Erste sichert alles, wo nicht darauf zugegriffen wird. Der 2. Durchlauf hält cyrus an und macht nochmal den Schnelldurchlauf mit dem Rest. Damit ist Cyrus nur für ein paar Minuten offline
    Auch hier keine Garantie
    (Für die anderen Daten -ldap, mysql, dpkg usw.- gab es schon mal eine Anleitung im OXwiki. Die führe ich leicht geändert wie dort beschrieben aus.)

    #!/bin/sh
    #
    #setzen der variablen
    #Jahr 2011
    year=`date +%Y`
    # Monat B=Name und m=zahl
    month=`date +%m`
    #last_month=`date -d "\`date +\"%F\"\` 1 month ago" +%F`
    today=`date +%F`
    week=`date +%V`
    #last_week=`date -d "\`date +\"%V\"\` 1 week ago" +%V`
    wday=`date +%A`
    dt=`date +%s`
    jetzt=`date`

    echo""
    echo "-----------------------------"
    echo "Datensicherung der Mails vom:"
    echo $jetzt

    backup_path_root="/mnt/ox-backup/backup_ox_mail"
    backup_path_root_srv105="/server/ox-backup-srv105/backup_ox_mail"
    backup_path_mail="$backup_path_root"
    backup_path_mail_srv105="$backup_path_root_srv105"

    #Variablen der Quellen
    source_1="/var/lib/cyrus"
    source_2="/var/spool/cyrus"

    #verzeichnis anlegen (-p nur wenn noch nicht vorhanden)
    echo "Pfade anlegen"
    mkdir -p $backup_path_mail
    mkdir -p $backup_path_mail/temp
    mkdir -p $backup_path_mail/temp/mailbox_db


    #1. Durchlauf
    echo "Initialisierung des Backup..."
    echo "1. rsync Durchlauf..."
    echo $jetzt
    rsync -vaR --delete --delete-after $source_1 $backup_path_mail/temp/source_1
    rsync -vaR --delete --delete-after $source_2 $backup_path_mail/temp/source_2
    # > /dev/null 2>&1

    ##2. Durchlauf
    echo "2. rsync Durchlauf..."
    echo $jetzt
    echo "Postfix und Cyrus anhalten"
    /etc/init.d/postfix stop
    /etc/init.d/cyrus2.2 stop
    echo "Sicherung der mailboxes.db..."
    su - cyrus -c "/usr/sbin/ctl_mboxlist -d" > $backup_path_mail/temp/mailbox_db/mailboxlist.txt
    echo "Sicherung der Maildaten"
    rsync -vaR --delete --delete-after $source_1 $backup_path_mail/temp/source_1
    # > /dev/null 2>&1
    rsync -vaR --delete --delete-after $source_2 $backup_path_mail/temp/source_2
    # > /dev/null 2>&1
    echo "Cyrus starten"
    /etc/init.d/cyrus2.2 start
    /etc/init.d/postfix start
    echo "Ende Datensicherung der Mails vom:"
    echo $jetzt

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •