Homepage | Products | OX Knowledge Base | Support | Try Now | Contact | Company
OX Logo
Results 1 to 8 of 8
  1. #1
    Join Date
    Nov 2010
    Location
    Vienna
    Posts
    175

    Default Serverauslastung hoch

    Hallo zusammen,

    ich habe hier immer wieder mit richtig hoher Systemauslastung zu kämpfen. Gibt es hier eine Idee, wie man das auf ein vernünftiges Maß runter bekommen kann?

    Ich habe laut statistik page derzeit folgede Angaben:
    Systemlast: 164 %
    Sessions: 0 (????)
    Auslastung des Hauptspeichers: 32%
    Auslastung des Auslagerungsspeicher: 3%

    Wenn ich am Server den Befehl /opt/open-xchange/sbin/showruntimestats ausführe (mit verschiedenen optionen), dann bekomme ich immer
    Server response:
    Connection timed out
    ....................

    Hat irgendjemand hier ne Idee, woran das liegt? Meiner Meinung nach scheints im Java zu liegen. Beziehungsweise, wie bekommt man das in den Griff? User klagen über teils heftige VErzögerungen und Ausfälle.

    lg
    Martin

  2. #2
    Join Date
    Nov 2010
    Location
    Vienna
    Posts
    175

    Default

    Ich habe jetzt dem Java PRozess mehr Speicher zugeordnet (anderer Foruimsthread) und die Systemlast ist schon mal eklatant runter gegangen. Interessant nur, das er wieder eine Swap Datei mit 1% füllt. Swap an sich ist ja schon mal nicht gut. Die Speicherauslastung liegt bei derzeit 43%, nach dem ich Java auf 2048MB aufgemacht hatte.

    Gibt es einen Leitfaden, den Server zu optimieren?

  3. #3
    Join Date
    Nov 2010
    Location
    Vienna
    Posts
    175

    Default

    Dei Swap DAtei wächst immer mehr.
    Laut top liegt die jetzt bei 171996k steigend. Die Statistik zeigt 8% Last.
    Ist das normal und wie verhält sich das zur PErformance?

  4. #4
    Join Date
    Jun 2009
    Location
    Niederdorf
    Posts
    113

    Default

    Hallo ,
    der andere Thread war damals bei mir. Das hat auch einige Zeit geholfen. Zur Zeit habe ich den Effekt auch wieder häufiger. Meistens passiert es dann, wenn 1 () Client ein Fehler bekommt (E-Mail-zu groß oder falsche interne Adresse), dann steigt die Last bis auf über 1000% (laut Webinterface) und es kann keiner mehr vernünftig arbeiten. Fast alle Mitarbeiter, die Oxtender 2 haben beschweren sich über verzögerte Tastatureingaben und ein langsames Outlook. Diejenigen "alten" mit Oxtender 1 und IMAP haben allerdings keine Sorgen.

    ucs_0load-day_jan.png

    Wenn der Fehler beseitigt ist, geht auch die Last wieder runter. Da aber manche User sich nicht an Fehlermeldungen stören und diese gut ignorieren können, muss ich zur Zeit oft suchen, wer das verursacht.
    Hier scheint noch irgendwo ein kleiner Bug sein.
    Schön wäre es, wenn man als Admin sehen könnte, welcher User Fehlermeldungen verursacht und wenn nicht alle bei Fehlern einzelner "mitleiden" müssen.

    Gordon
    Last edited by mrbrummel; 01-31-2012 at 01:09 PM.

  5. #5
    Join Date
    Nov 2010
    Location
    Vienna
    Posts
    175

    Default

    Hallo zusammen,

    deine Idee, das man sehen kann, welcher USer diese Fehlerverursacht, wäre wirklich gut. Ein Nice to have!
    Ich habe die Java nun auf 4096M nach oben angepasst und seit dem ist die Auslagerungsdatei auf 24% angestigen und konstant geblieben, die Speicherauslastung auf 66%-72% angestiegen und die PRozessorauslastung extrem nach unten gegangen. Nur bei Backups steigt sie auf 100%-140%.

    Ich habe gestern abend, auf Grund der -2 Fehler, die immer wieder kamen, das neue Update von letztem Freitag eingespielt nd seitdem sind die PRobleme wieder da.
    User, mich eingeschlossen, klagen über extreme VErzögerungen beim TIppen, die Eieruhr, wenn man ein Mail im Posteingang öffnen will (teilweise mehrere Minuten). Das sind Zustände, die nicht in Ordnung sind und die Arbeit unserer Mitarbeiter extrem behindert.

    Die Auslastung des Server zeigt aber KEINE SPitzen an!
    Was ist da wieder passiert, bzw. muss irgendwas angepasst werden?

    Ach ja, ein Update auf die neue Oxtender2 Version 43 ändert nichts an der Situation!

    lg
    MArtin

  6. #6
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    9

    Default

    Hallo,
    darf man fragen auf was für eine Hardware das System läuft?

    Hintergrund: Ich möchte 300 Benutzer in den nächsten Wochen auf den neuen Oxtender updaten und euer Leid möchte ich nicht haben

    Gruß
    Heiko

  7. #7
    Join Date
    Nov 2010
    Location
    Vienna
    Posts
    175

    Default

    DAs Ding, auf dem der Server läuft ist eine nicht mal ein Jahr alte Supermicro Maschine mit einem XEON UP X3440, 8GB RAM und 4x SATA-II auf einem 3WARE controller im RAID5. Also nicht unbedingt die schlechteste Kiste.

    lg
    Martin

    P.S.: Die derzeitige PRoblematik ist auch sicher keine Hardware relevante Thematik, denn der Server hat noch ausreichend REssourcen zur VErfügung.

  8. #8
    Join Date
    Jun 2009
    Location
    Niederdorf
    Posts
    113

    Default

    Wir haben den OXe als VMWare laufen und haben die Leistung kontinuierlich erhöht . Aktuell 8GB Ram, Fiberchannelarray und 4 CPU. Das hat aber eigentlich nichts gebracht.
    Zur Zeit habe ich ca. 80 User mit Oxtender 2 laufen.
    Was aus dem Ruder läuft ist immer der Java- Prozess.

    Gordon

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •