Homepage | Products | OX Knowledge Base | Support | Try Now | Contact | Company
OX Logo
Results 1 to 2 of 2
  1. #1
    Join Date
    Mar 2012
    Posts
    2

    Default Eindeutige "Referenzierung" zwischen Web-Applikation und Mail in OpenXchange gesucht

    Ich hoffe, jemand kann mir bei folgendem Problem helfen:

    Wir wollen einige Funktionen von OpenXchange in eine selbst entwickelte Web-Applikation integrieren. So sollen z.B. Mails direkt aus unserer Web-Applikation per http-Api über OpenXchange versendet werden. Diese versendeten Mails sollen dann in einer Art Versand-History in der Web-Applikation gelistet werden können. Wichtig ist uns, dass die Mails selbst im OpenXchange gespeichert werden - in der Web-Applikation aber per eindeutiger Kennzeichnung hinterlegt werden damit das Email wieder per http-Api im OpenXchange gefunden wird.

    Mein Problem ist nun, dass die Api-Funktionen von OpenXchange hauptsächlich mit der Folder-Bezeichnung und einer Objekt-ID umgehen. Die Objekt-ID scheint eine fortlaufende Nummer zu sein, welche bei jedem Ordner von 1 aufsteigend vergeben wird und sich anscheinend nach Anzahl und Datum der Nachrichten orientiert. Wenn nun eine Nachricht im OpenXchange von einem Ordner in den anderen verschoben wird, ändert sich für diese Nachricht die Folder-Bezeichnung und auch Objekt-ID. Wenn ich diese beiden Werte in der Web-Applikation speichere ist die Chance also groß, dass das Mail nicht mehr gefunden werden kann.

    Somit suche ich eine Art eine Mail eindeutig wieder zu finden. Idealerweise wäre das mit der Message-ID in einer Mail realisierbar welche in jedem Mail im Header zu finden ist, jedoch scheint mir dieser Wert nicht in jeder Funktion zur Verfügung zu stehen. Kann mir hier jemand eine andere/bessere Art vorschlagen bzw. seht Ihr hier Probleme?

    Weiters wäre auch eine „schnelle“ Art ein Mail wiederzufinden von Vorteil – man stelle sich ein Context im OpenXchange mit ca. 1 Million Mails vor in welcher ein einzelnes Mail wiedergefunden werden sollte. Idealerweise würde ich nach der Message-ID suchen und dann den entsprechenden Folder/OBject-ID zurück erhalten …

    Ich hoffe, das war halbwegs verständlich – sonst steh ich gerne für Rede und Antwort bereit.
    Danke für eure Hilfe.

  2. #2
    Join Date
    Feb 2007
    Posts
    253

    Default

    Der Open-Xchange Application Server speichert die Mails nicht selbst, sondern benutzt einen gewöhnlichen IMAP Server. Das Problem mit den IDs liegt an der Architektur des IMAP-Protokolls. Es ist möglich, statt eines IMAP Servers etwas anderes zu benutzen, wenn man die Anbindung dafür in Java implementiert (Stichwort: MAL - Mail Abstraction Layer.)
    Allerdings gibt es in IMAP bereits einen "Gesendete Objekte" Ordner, in dem alle versendeten Mails automatisch abgelegt werden. Was stimmt damit nicht?

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •