Homepage | Products | OX Knowledge Base | Support | Try Now | Contact | Company
OX Logo
Results 1 to 3 of 3
  1. #1

    Default Installation OXtender 2

    Hallo,

    nach der Installation von Oxtender2 auf unseren Clients treten häuftig folgende Fehler auf.


    Sobald ein neues Mail Konto konfiguriert wurde und der Vorgang eigentlich abgeschlossen sein sollte werden folgende Meldungen ausgegeben.

    Es wurdem versucht, einen Rigistrierungsschlüssel in einem unzulässigen Vorgang zu unterziehen, der zum Löschen markiert wurde.

    bzw. Der angeforderte Vorgang ist Fehlgeschlagen.


    Wir würden den Oxtender gerne automatisiert verteilen und konfigurieren. Wie ist dies zu bewerkstelligen und woher kommen die Fehler?
    Die genannten Meldunge ernscheinen nur wenn wir ein Konto über den Oxtender erstellen.

    mfg

  2. #2
    Join Date
    Apr 2011
    Posts
    72

    Default

    Quote Originally Posted by Someone View Post
    Hallo,

    nach der Installation von Oxtender2 auf unseren Clients treten häuftig folgende Fehler auf.


    Sobald ein neues Mail Konto konfiguriert wurde und der Vorgang eigentlich abgeschlossen sein sollte werden folgende Meldungen ausgegeben.

    Es wurdem versucht, einen Rigistrierungsschlüssel in einem unzulässigen Vorgang zu unterziehen, der zum Löschen markiert wurde.

    bzw. Der angeforderte Vorgang ist Fehlgeschlagen.


    Wir würden den Oxtender gerne automatisiert verteilen und konfigurieren. Wie ist dies zu bewerkstelligen und woher kommen die Fehler?
    Die genannten Meldunge ernscheinen nur wenn wir ein Konto über den Oxtender erstellen.

    mfg
    Hallo,
    existieren von den Fehlermeldungen auch Logfiles?

    "automatisiert verteilen" heißt über den Windows-Server richtig?!

    Gruß
    Niko

  3. #3

    Default

    Hallo,

    leider kann ich den Logfiles nicht mehr habhaft werden... Ich weis dumm gelaufen...

    Oxtender können wir via msi Silent EXE oder auch per Oberflächensteuerung verteilen. (da sind wir flexiebel)


    Aktuell sieht die Installation folgendermaßen aus. Wir verteilen den OX automatisiert... soweit alles gut.
    Nun müssen wir uns mit dem User anmelden und in der Systemsteuerung (auf die der User im Normalfall keinen Zugriff hat) sein bisheriges Mail Konto löschen. Danach legen wir ein OX Konto an. Danach "beschneiden" wir wieder den User, damit er nicht auf die Systemsteuerung zugreifen kann. Dann starten wir den Rechner durch, und wenn alles geklappt hat (und keine Fehlermeldungen kommen), kann der Benutzer mit Outlook arbeiten.
    Wenn ich aber überlege, das wir 150-200 PCs betanken müssen, wird mir Angst und Bange. Dafür würde ich ja Monate brauchen...


    Grüße Someone

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •