Homepage | Products | OX Knowledge Base | Support | Try Now | Contact | Company
OX Logo
Results 1 to 2 of 2
  1. #1
    Join Date
    Nov 2011
    Location
    Germany
    Posts
    9

    Default Mal wieder out of memory...

    Hi,

    ich habe eine OX6 Installation auf meinem Rootserver laufen, funktioniert soweit bestens. Nun möchte ich aufgrund der geringen Nutzerzahlen (<10) des OX das ganze gern auf meinen alten vServer umziehen, da der dicke zunehmend mit Web/Mail ausgelastet wird. Zugriff auf den Mailserver sollte RZ-intern ja kein Problem darstellen.
    Die Kiste verfügt über süße 512MB Arbeitsspeicher und 2GB FlexRam (auf den man natürlich nicht bauen kann), hat aber bis auf wöchentliche FTP-Backups und ein 10-Zeilen Watchdog-Skript nichts zu tun. System ist Debian Squeeze.

    Apache und MySQL sind weitgehend kastriert, MTA minimal gehalten. Normale Systemauslastung ~150M. Man liest im Netz von Installationen auf noch kleineren Systemen, also müsste es ja irgendwie machbar sein.

    Scheitern tut es speichertechnisch schon am registerserver.

    1. Welche Einstellungen bzgl. servermemory, adminmemory, clt-memory sind zu empfehlen? Bisher durch Probieren nichts tolles gefunden. Aktuell habe ich 128, 100, 100 drin, gibt aber sporadisch OutOfMemoryError aus.

    2. ist es möglich, sich die ganzen Konfiguration Schritt zu sparen und eine existierende Version einfach einzuspielen, z.B. durch importieren der Datenbank? Erfahrungsgemäß kommt der Server im Betrieb mit so wenig RAM aus... Admin-Daemon kann man ja solange nicht benötigt einfach abschalten.

    Gruß,
    Stefan
    Last edited by stkl; 04-26-2012 at 02:14 PM.

  2. #2
    Join Date
    Nov 2011
    Location
    Germany
    Posts
    9

    Default

    OK, nach noch ein paar Versuchen habe ich mich nun dazu entschlossen den genannten und einen anderen vServer gegen einen weiteren dedizierten einzutauschen, wa das Leistungsproblem wohl aus der Welt schaffen sollte.


    Vielleicht trotzdem für irgendwen interessant:
    Ich habe in einer VBox das gleiche Debian-System aufgesetzt und die Installation lokal ausgeführt, wobei alle Schritte (Verzeichnisse anlegen, etc.) auf beiden Systemen ausgeführt wurden. Anschließend auf dem Server das gesamte /opt/open-xchange ersetzt und die Datenbank inkl. aller Nutzer und Rechte per mysqldump eingefügt.
    Ergebnis: Groupware startet, gibt aber ohne Feintuning ebenfalls sporadisch OutOfMemoryError aus. Daher oben erwähnte Entscheidung für ein neues System.

Tags for this Thread

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •