Announcement

Collapse
No announcement yet.

OX6 und CVS

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • OX6 und CVS

    Hi Leute,

    bin absoluter Linux-Noob und würde gerne OX6 per CVS auschecken.

    Wie mach ich das?

    Grüßle
    x0r

  • #2
    Hallo,

    für den Anfang wäre es wohl gut die Installation über den "normalen" Weg und die Pakete zu machen. Einen checkout aus dem CVS brauchst du in der Regel nur, wenn du am OX entwickeln willst. Falls du das vor hast, gibt es hier eine Anleitung:

    http://oxpedia.org/wiki/index.php?ti...urceCodeAccess
    http://oxpedia.org/wiki/index.php?ti...ckInstallGuide

    Gruß

    Comment


    • #3
      Hi,

      danke für die superschnelle Antwort :-)

      Grüßle
      x0r

      Comment


      • #4
        Hi,

        wie leg ich ein Repository für OX6 an?

        Grüßle x0r

        Comment


        • #5
          Mit Repository meinst Du vermutlich ein cvs/svn Repository?
          Was moechtest Du denn machen?

          Comment


          • #6
            ich möchte Änderungen am GUI vornehmen

            Comment


            • #7
              Direkte Aenderungen am Open-Xchange Sourcecode koennen nur Mitarbeiter von Open-Xchange machen.

              Falls Du neue Open-Source Projekte basierend auf Open-Xchange oder Erweiterungen fuer Open-Xchange machen moechtest,
              kannst Du Dich an myoxproject <at> open-xchange.com wenden und bekommst dann ggf. ein Project im svn (siehe
              https://anonymous@websvn.open-xchange.com/).

              Falls Du Aenderungen an bestehendem Code machen moechtest, so kannst Du uns am Besten Deine Patches ueber
              einen sog. "enhancement" Bug in unserem Bugzilla zur Verfuegung stellen (https://bugs.open-xchange.com).

              Comment


              • #8
                Hi,

                wenn ich ein Repository erstelle und die Daten importiere erhalte ich nach einiger Zeit die Meldung, dass die Festplatte voll ist (es sind/waren 280GB frei, ich glaub nicht, dass das für nur OX6 normal ist?!).

                Ausserdem sehen die Dateipfade wie folgt aus:

                /root/cvs/asdf/root/cvs/asdf/root/cvs/asdf/root/cvs/asdf/root/cvs/asdf/root/cvs/asdf/root/cvs/asdf/root/cvs/asdf/root/cvs/asdf/root/cvs/asdf/root/cvs/asdf/root/cvs/asdf/root/cvs/asdf/root/cvs/asdf/root/cvs/asdf/dev/vcsa10,v,v,v,v,v,v,v,v,v,v,v,v,v,v,v,v,v,v,v,v,v,v ,v

                ist das korrekt so bzw was soll das sein?

                Grüße
                x0r

                Comment


                • #9
                  Es ist nicht moeglich, ein repository in unserem externen cvs zu erstellen.
                  Bei dem Versuch das zu tun, erhalte ich hier die Meldung:

                  cvs [server aborted]: "add" requires write access to the repository

                  Wo also versuchst Du was genau zu machen?

                  Comment


                  • #10
                    ähm, ich arbeite auf dem lokalen linux-server unserer firma

                    möchte also nur ein repository von ox6 lokal erstellen - darauf bezieht sich auch meine frage!

                    (p.s.: sorry für die nicht vorhandene groß-schreibung, keine zeit )

                    gruß
                    x0r

                    Comment


                    • #11
                      Zum Auschecken dieses Kommando eingeben (u.A.):

                      Code:
                      cvs -d :pserver:anonymous@www.open-xchange.com:/cvsroot co open-xchange
                      Details: http://oxpedia.org/wiki/index.php?ti...urceCodeAccess

                      Comment


                      • #12
                        Hi,

                        wenn ich ein Repository erstelle und die Daten importiere erhalte ich nach einiger Zeit die Meldung, dass die Festplatte voll ist (es sind/waren 280GB frei, ich glaub nicht, dass das für nur OX6 normal ist?!).

                        Ausserdem sehen die Dateipfade wie folgt aus:

                        /root/cvs/asdf/root/cvs/asdf/root/cvs/asdf/root/cvs/asdf/root/cvs/asdf/root/cvs/asdf/root/cvs/asdf/root/cvs/asdf/root/cvs/asdf/root/cvs/asdf/root/cvs/asdf/root/cvs/asdf/root/cvs/asdf/root/cvs/asdf/root/cvs/asdf/dev/vcsa10,v,v,v,v,v,v,v,v,v,v,v,v,v,v,v,v,v,v,v,v,v,v ,v

                        ist das korrekt so bzw was soll das sein?
                        hier nochmal meine Frage, scheint wohl untergegangen zu sein

                        Grüße

                        Comment


                        • #13
                          Das passiert also beim auschecken vom Code mit dem exakt gleichen Kommando oder wann genau - ich kann leider so schlecht raten ;-) -.
                          Also wenn ja, dann kann ich mir das leider nicht erklaeren, denn hier funktioniert das problemlos.

                          Comment


                          • #14
                            also ich gebe folgendes ein:

                            1. cvs -d ~/cvs init
                            2. cvs -d ~/cvs import -m "asdf" asdf asdf initial

                            und dann beginnt es auch schon direkt mit diesen ...,v,v,v,v,v... dateien

                            z.b.:
                            N asdf/cvs/asdf/cvs/asdf/cvs/asdf/cvs/asdf/cvs/asdf/cvs/asdf/cvs/asdf/cvs/asdf/cvs/asdf/cvs/asdf/cvs/asdf/cvs/asdf/cvs/asdf/cvs/asdf/cvs/asdf/cvs/asdf/cvs/asdf/.suse_register.log,v,v,v,v,v,v,v,v,v,v,v,v,v,v,v,v ,v

                            Comment


                            • #15
                              Also, wie gesagt, unser cvs ist readonly!!!
                              Man kann da nichts einchecken. Importieren waere auch einchecken.
                              Dass dabei so ein komischer Effekt auftritt ist natuerlich seltsam, kann ich mir aber nicht erklaeren.

                              Comment

                              Working...
                              X