Announcement

Collapse
No announcement yet.

AdminGUI mit php und WebServices

Collapse
X
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • #61
    Hi

    Das AdminGUI ist aus einer Not heraus entstanden und daher hat es nur die Funktionen, die ich benötige. Der zu verwaltende Context ist direkt in der Konfig einzutragen. Mehrere Contexte zu verwalten ist daher noch nicht möglich. Auch hatte ich in letzter Zeit beruflich viel zu tun, was die Entwicklung stillstehen ließ.
    Aber jetzt kommt ja der Sommer und die Urlaubszeit wo ich sicher wieder zeit finde das AdminGUI weiterzuentwickeln. Das Administrieren mehrerer Contexte steht auch auf meiner Liste.

    Lg Mani

    Comment


    • #62
      Hi Leute,
      also irgendwie wundere ich mich immer wieder. Ich arbeite noch immer mit einem
      Build: 6.4.2-0, 2008-07-28
      weil in dieser Version ein perfektes Adminfrontend mit dabei ist, welches mir neue Maildomains anlegt, ich User inklusive Cyrus Mailbox anlegt kann und viele mehr. Man kann also alles perfekt administrieren. Martin Braun schrieb dann mal, dass man das wegen der vielen verschiedenen Linuxvarianten nicht mehr weiterführen wolle und jetzt warte ich seit einem Jahr darauf einen Grund zu finden mal eine neuere Version von OX einzusetzten. Ich sehe aber bisher keinen Anlass dazu, was ja erstmal nicht schlecht ist
      Aber warum muss denn jetzt das Rad komplett neu erfunden werden. Ich habe leider keine Ahnung von Java, aber das alte Adminfrontend war doch auch Java. Wäre es nicht einfacher gewesen, dass um ein paar distributionsabhängige Features abzuspecken und dann weiter zu verwenden?
      Gruß
      Frank

      Comment


      • #63
        Hallo Frank,

        das Problem ist nicht das Frontend, dies wurde wie die normale GUI in Javascript/HTML/CSS entwickelt. Dieses Frontend benötigt jedoch ein Backend das die vom Benutzer ausgelösten Aktionen im Betriebssystem umsetzt. Ein Admin UI zur Benutzerverwaltung zu bauen das lediglich die OX Funktionen nutzt ist relativ einfach, die Schwierigkeit ist eben Dinge wie Mailserver, Paketsysteme, Authentisierungsdienste und so weiter konsistent über alle möglichen Platformen abzudecken. Soweit ich weiss arbeitet ein französicher Partner von uns an einem OX Administrationsfrontend zur Benutzer und Kontextverwaltung, ich denke wenn das veröffentlicht wird wird das hier im Forum auch angekündigt.

        Gruß

        Comment


        • #64
          Hallo Mani,

          ich versuche auch gerade die JAVA-Version zu installieren.

          Leider falle ich beim Ant auf die Nase:

          Exception in thread "main" java.lang.NoClassDefFoundError: org/apache/tools/ant/launch/Launcher
          Caused by: java.lang.ClassNotFoundException: org.apache.tools.ant.launch.Launcher
          at java.net.URLClassLoader$1.run(URLClassLoader.java: 217)
          at java.security.AccessController.doPrivileged(Native Method)
          at java.net.URLClassLoader.findClass(URLClassLoader.j ava:205)
          at java.lang.ClassLoader.loadClass(ClassLoader.java:3 23)
          at sun.misc.Launcher$AppClassLoader.loadClass(Launche r.java:294)
          at java.lang.ClassLoader.loadClass(ClassLoader.java:2 68)
          at java.lang.ClassLoader.loadClassInternal(ClassLoade r.java:336)


          Ne Idee woran das liegen kann?

          Gruß

          Daniel

          Comment


          • #65
            Hi

            Womöglich hast du das JDK nicht bei dir installiert.

            Lg Mani

            Comment


            • #66
              Doch, JDK ist gesetzt und JAVA_HOME verweist auch auf das Verzeichnis.

              Gruß

              Daniel

              Comment


              • #67
                Die Argumentation hatten wir ja schon öfters und das ist ja auch zunächst mal verständlich. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass jemand von einem OpenXchange Adminsfrontend erwartet den kompletten Server administrieren zu können. Selbstverständlich sollte ein Adminfrontend nur dafür das sein OpenXchange administrieren zu können. Kein Mensch erwartet dort Funktion wie z.B. das Neustarten von Postfix so wie es in 6.4 ja vorhanden ist.
                In der Praxis ist man halt oft unterwegs und muss dann mal schnell einen neue Mailbox anlegen. Einen Webbrowser findet man schnell z.B. auf seinem Handy. Aber einen ssh Zugang um auf die Kommandobene zu kommen, hat man halt nicht so schnell zur Hand. Außerdem sind die benötigten Kommandos auch nicht gerade so, daß bin die immer im Kopf hat. Wenn man dann irgendwo steckt wo man nicht mal einen Webbrowser hat und einem Anrufer erklären möchte wie er eine Mailbox selbst anlegen kann, kann man den Leuten nicht zumuten sich einen ssh Client zu suchen und auf der Kommandoebene (am besten noch als root) merkwürdige Kommandos eingeben zu müssen.
                Es gibt ja inzwischen wieder ein paar Adminfrontends die durchaus die nötigen Funktionen anbieten, da diese aber halt nicht Bestandteil von OpenXchange sind, kann jeder Update das Ende des Adminfrontends bedeuten.
                Für mich bleibt es also dabei. 6.4 biete alle Funktionen die ich benötige und ich werde dabei bleiben. Solange es kein integriertes Minimaladminfronend für OpenXchange wieder geben wird, werde ich keine neuere Version einsetzten. YAST wäre da auch keine Lösung, weil man dann ja wieder auf die Kommandoebene müsste. Es muss schon eine browserbasierende Lösung sein.
                Last edited by furban; 08-21-2010, 08:54 PM.

                Comment


                • #68
                  Hi,

                  vielleicht wird der ein oder andere hier fündig

                  http://www.open-xchange.com/forum/showthread.php?t=3750

                  MfG

                  outlow

                  Comment


                  • #69
                    Originally posted by outlow View Post
                    Hi,

                    vielleicht wird der ein oder andere hier fündig

                    http://www.open-xchange.com/forum/showthread.php?t=3750

                    MfG

                    outlow
                    Das ist eines der Adminfrontends, die ich auch schon getestet und für gut befunden habe. Das Problem ist halt nur das es sich nicht um einen echten Bestandteil von OX handelt und man sich ja nie sicher sein kann, ob der Entwickler beim nächsten Release von OX noch Lust hat evtl. nötige Anpassungen vorzunehmen. Wenn ich aktuell das Bedürfniss hätte auf eine neuere Version upzudaten (was mir aber von 6.4 auf die Aktuelle zu gefährlich ist; oder sollte das gehen?). Dann würde ich sicher dieses Adminfrontend einbauen und den Stand dann wieder einfrieren.

                    Comment


                    • #70
                      Hallo

                      http://oxadm.de
                      Nachdem wir selber OX-Hosting-Lösungen anbieten, wird oxadm auch weiter angepasst.

                      HTH, Dirk Kutsche

                      Comment


                      • #71
                        Originally posted by cschwank View Post
                        @ mani:

                        ich gebe doch aber in der adressleiste nur das hier ein: eingebe geht auch nix...
                        Kann es sein das dieses Plugin nicht mit SLES10 geht?

                        Denn die libapache2-mod-php5 finde ich nur mit Debian Quellen...

                        Comment

                        Working...
                        X