Announcement

Collapse
No announcement yet.

AdminGUI mit php und WebServices

Collapse
X
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • AdminGUI mit php und WebServices

    Ich habe micht entschlossen mein AdminGUI der Community frei zu geben und euch um eure Mithilfe und Weiterentwicklung zu bitten.
    Der Großteil des HTML-Codes wurde von der AdminGUI der Version 6.4 übernommen. Auch die Icons stammen daraus.

    Was funktioniert:
    - anlegen von Benutzern
    - ändern von Benutzerdaten
    - zurücksetzen von Passwörtern

    Was funktioniert nicht:
    - ändern der Email-Adresse eines bereits angelegten Benutzers
    - Gruppen-Administration
    - Resourcen-Administration

    Was wird benötigt:

    - OX 6.6 mit SOAP und Axis2
    - PHP 5 und libapache2-mod-php5

    Mit Firefox funktioniert alles bestens, wie es mit dem IE aussieht kann ich leider nicht sagen.

    Screenshot:



    Download:

    http://www.kess.cc/ox-admin-gui/at_download/file

    Ich betrachte die Anwendung noch als Beta. Wenn wir ein RC haben und ein breites Interesse besteht, würde ich die Anwendung übersetzen und ins OX Wiki aufnehmen.

    Ich bitte euch Wünsche, Anregungen, Änderungen anfangs hier im Forum zu diskutieren.

    Viel Spaß
    Lg Mani

  • #2
    Habe ein Problem.
    Und zwar habe ich alles nach der Anleitung installiert und auch ohne Probleme aber nun bekomme ich diese Meldung:
    Attached Files

    Comment


    • #3
      Hi,

      Die Fehlermeldung kommt nur zustande, wenn der Benutzer nicht in der Liste der AdminUsers steht. Diese ist in der config.php zu ändern:

      $adminusers = array("oxadmin", "mein.benutzer");

      PS: Bald wird es eine Version geben die ohne PHP auskommt, ...

      Lg Mani

      Comment


      • #4
        @ mani:

        ich gebe doch aber in der adressleiste nur das hier ein:http://192.168.0.199/ox6/admingui/login.php

        müsste dann nicht erst eine login kommen?

        wenn ich http://oxadmin:admin_password@192.16...ngui/login.php eingebe geht auch nix...

        Comment


        • #5
          Kann es sein das dieses Plugin nicht mit SLES10 geht?

          Denn die libapache2-mod-php5 finde ich nur mit Debian Quellen...

          Comment


          • #6
            ch gebe doch aber in der adressleiste nur das hier ein:http://192.168.0.199/ox6/admingui/login.php

            müsste dann nicht erst eine login kommen?

            wenn ich http://oxadmin:admin_password@192.16...ngui/login.php eingebe geht auch nix...
            Nein, ganz falsch.
            Auszug aus der Installationsanleitung:
            - /opt/open-xchange/etc/groupware/configjump.properties bearbeiten
            URL=http(s)://serverurl/ox6/admingui/login.php?u=%u&p=%p

            Dadurch wird der Menüeintrag "Extra" in der Konfiguration zum Link zur AdminGUI. Dabei wird dann auch gleich der User und das Passwort übertragen.

            Es geht aber auch direkt mit dem Link:
            http://mein.ox.server/ox6/admingui/l...&p=oxadminpass

            Gruß Mani

            Comment


            • #7
              Originally posted by cschwank View Post
              Kann es sein das dieses Plugin nicht mit SLES10 geht?

              Denn die libapache2-mod-php5 finde ich nur mit Debian Quellen...
              Kein Ahnung wie die unter SLES10 das Paket heißt, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es das nicht gibt.

              Deine 1. Fehlermeldung:
              Nicht erlaubt!
              sagt mir eigentlich schon, dass php richtig installiert ist. Ansonsten würde dir die Seite zum Download angeboten werden.

              Wenn du dich aber damit nicht mehr ärgern willst, dann kann ich dir schon jetzt sagen, dass ich wahrscheinlich schon nächste Woche eine neue Version veröffentlichen werde, welche nicht mehr auf PHP angewiesen ist.

              Lg

              Comment


              • #8
                alles klar dann freu mich mich mal drauf! gibts auch weitere features?

                Comment


                • #9
                  Hi Leute,

                  bin seit langem mal wieder im Forum und es sieht so aus als ob ich mit meiner Version 6.4 noch immer besser fahre als mit den Neueren. Bei der alten Version ist wenigstens schon ein kompletter Admin dabei, mit dem man z.B. auch neue Maildomains etc anlegen kann. Warum wurde dieser Admin nicht weiterentwickelt?
                  Dann bin ich auch mal gespannt ob mit der nächsten Version dieses Adminfrontends hier der Funktionumfang erweitert sein wird. Ich möchte jedenfalls nicht ohne ein umfassendes Adminfrontend mehr leben.

                  Gruß
                  Frank

                  Comment


                  • #10
                    Hallo Frank,

                    in Version 6.4 haben wir gleichzeitig ein Produkt heraus gebracht dass die Anforderung hatte über ein grafisches Interface administriert zu werden. Die Admin-GUI war sozusagen eine Erweiterung des Admins die spezifisch auf ein Produkt zugeschnitten war. Spezifisch deshalb, weil OX:EE auf einem Ubuntu System basierte und wir Dienste, Konfigurationen auf diesem System administrieren wollten. Nun gab es jedoch Entscheidungen die durch eine Ablösung von OX:EE durch AE geführt haben, einer davon war dass wir eine Groupware herstellen und kein Systemverwaltungswerkzeug. Wir bieten unsere Software derzeit auf 8 verschiedenen Distributionen an, jede unterscheidet sich ein wenig von der anderen was Konfigurationen und Dienste angeht. Im Endeffekt hätte es bedeutet dass man einen Admindienst speziell für jede Distribution anpassen müsste. Die Groupware selbst hat den Anspruch integrierbar zu sein, durch eine vorkonfiguration und festgelegten Administrationswegen hätten wir uns verschiedene Möglichkeiten verbaut.
                    Es mag aus deiner Sicht korrekt sein, 6.4 hat ein tolles Admininterface - aber die Entwicklung geht weiter und eine reanimation dieses Interfaces ist nicht vorgesehen. Wie der Threadstarter schon aufzeigt, es gibt viele Möglichkeiten eine OX über externe Applikationen zu administrieren - die Integration in bestehende Konfigurationswerkzeuge wie z.B. Plesk oder YaST halten wir für sehr viel Zielführender als eine Insellösung.

                    Gruß

                    Comment


                    • #11
                      Und ich warte trotzdem auf die neue Version dieses Admin GUIS der ist ja für SLES nutzbar und bis auf die eingeschänkten Funktion bislang astrein...

                      Comment


                      • #12
                        Hi Martin,
                        danke für die ausführliche Antwort.
                        Sicherlich ist hier die Zielgruppe die Frage. Auch ich bin durchaus in der Lage auf der Kommandobene User anzulegen und verwalten, nur da man das ja nicht unbedingt jeden Tag macht, ist es schon etwas mühselig.
                        Außerdem habe ich nicht von überall Zugriff auf die Kommandozeile meines Servers.
                        Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand von einm Adminfrontend für OpenXchange erwartet das man damit den kompletten Server verwalten kann. Dafür gibt es natürlich andere Tools. Aber alle OpenXchange betreffenden Funktionen sollte man schon über Webbrowser verwalten können.
                        Das fehlende Adminfrontend ist nach meiner Meinung für viele ein Grund OpenXchange zumindest in kleineren Umgebungen nicht einzusetzten. So viele Funktionen erwartet man da sicher auch nicht.
                        User anlegen, löschen, Passwort setzten, Emailadresse(n) ändern.
                        Neue Maildomains anlegen.
                        Email Weiterleitungen anlegen
                        Vielleicht noch Abwesenheitsmeldungen eintragen können.
                        und das wars auch schon.
                        Fetchmail einrichten und Systemdienste starten und stoppen ist zwar nett, aber das erwarte ich von dem Adminfrontend eigentlich nicht.
                        Ich würde vorschlagen mal eine Umfrage zu starten wie das andere so sehen.
                        OpenXchange ist eine so geniale Groupware, dass es echt Schade ist das eine so grundelegende Funktion wie ein Adminfrotend nicht vorhanden ist.
                        Gruß
                        Frank

                        Comment


                        • #13
                          Hi,

                          gerade für kleine Installationen gibt es die Open-Xchange Appliance Edition die auf Basis der Univention Linux Distribution die bereits ein komplettes Administrationsfrontend mitbringt. Dieses Frontend ist Teil von Univention Corporate Server und wir haben zusammen mit einem Partner Open-Xchange darin integriert.

                          http://www.open-xchange.com/en/produ...nce-edition-en

                          Gruß

                          Comment


                          • #14
                            für Geld gibt es sicher alles
                            Aber ich mit meinen 10 Domains, die ich alle für die Familie und Freunde betreibe, habe da leider kein Budget dafür.

                            Comment


                            • #15
                              Originally posted by furban View Post
                              für Geld gibt es sicher alles
                              Aber ich mit meinen 10 Domains, die ich alle für die Familie und Freunde betreibe, habe da leider kein Budget dafür.
                              Dem muss ich mich zu meinem Bedauern leider anschließen ... Obwohl ich ansonsten von ox schon überzeugt bin.

                              Comment

                              Working...
                              X